Messungen / Analysen

Bei der Beurteilungen immer umfangreicherer Aufgaben sind vielfach auch Probenahmen, Messungen und Analysen erforderlich.

Wenn es um die Beurteilung korrekter Baustoffe geht oder um die Qualität des geförderten Trinkwassers, sind Analysen und Messungen unumgänglich.

Auch können verdeckt verlegte Leitungen und Defekte an Leitungen mit Hilfe von thermografischen Untersuchungen und UKW-Messungen aufgefunden und beurteilt werden. Für die Entdeckung von Leckagen gibt es eine Vielzahl angewendeter Ortungsmethoden.

Nicht zuletzt geht es auch immer wieder um die Eignung von Füllwasser für Heizungsanlagen, ihre Neukonditionierung und ggf. Inhibition.

Auch bei thermischen Solaranlagen spielt die Beurteilung der Solarflüssigkeit eine entscheidende Rolle für die Frostsicherheit, die Effektivität der Anlage und letzlich auch für die Haltbarkeit und Betriebssicherheit der Solaranlage.

Des Weiteren ist auch bei der Bewertung von Luft- und Klimaanlagen die Bewertung der Luftqualität und Menge von großer Bedeutung.

So kommt es regelmäßig zum Einsatz von Kanalkameras, Endoskopen, Thermografiekamera, UKW-Ortung, Tracer-Gas-Aufspürung und Vielem mehr.

Möglich ist auch die Durchführung von Schichtdickenmessungen, z.B. durch Prüfungen nach dem magnetischen Induktionsprinzip bei eisenhaltigen Materialien oder nach dem Wirbelstromprinzip bei nicht-eisenhaltigen Proben.

Auch bei der Beurteilung von Feuchtigkeit und Schimmelbildung im Wohnumfeld sind detaillierte Untersuchungen erforderlich. Wenn angebracht, werden Langzeitmessungen durchgeführt und renommierte und anerkannte Labore und Institute hinzugezogen.

Ist es bereits zu einem Schaden gekommen, so ist oftmals die Durchführung von Versuchsreihen erforderlich. Neben der Durchführung von Langzeitmessungen und dem Anlegen von Kulturen kann auch die Durchführung von Brandversuchen und Explosionsversuchen erforderlich sein. Diese können auf einem dafür zur Verfügung stehenden Test- und Brandversuchsgelände durchgeführt werden.